MEATERY in Stuttgart

Ein fugenloser Küchenboden für das MEATERY in Stuttgart

Feinschmecker und Liebhaber von Steaks kommen im neuen Meatery in Stuttgart auf ihren Genuss. Frische Produkte, ein modernes Ambiente in Grüntönen, edles Interieur, nougatfarbene Wandvertäfelung und silbrige Lüster lassen beim Betreten des Meatery ahnen, dass Kompetenz in Bereich Fleisch zum Genuss wird. 

Fooderlebnis durch offene Metzgerei und Küche

Dank einer offenen Küche sowie einem Guckfenster in die Metzgerei sieht und erlebt der Gast, was er isst und wie die Steaks zubereitet werden. Hendrik Maas, der Küchenchef des Meatery brät seine Steaks nicht auf irgendeinem Grill, sondern durch Schockerhitzen im 800-Grad heißen Infrarotofen wird das Fett an der Außenseite karamellisiert und bekommt dadurch eine krosse Oberfläche.  

Küchenboden mit großer Temperaturwechselbelastung

Heiss-kalt erwischt es dabei die komplette Bodenkonstruktion des Küchenbereiches des Meatery. Heisse Garprozesse, aber auch ein kaltes Abschrecken des Hummers sind für ein Meatery Surf & Turf notwendig. Für den Fussboden in der Hauptküche, Metzgerei und Spülküche sind optischen Ansprüche, Temperaturwechselbelastungen, hygienische Anforderungen, Ergonomie und Rotationsfreudigkeit entscheidend, um frische Produkte konzentriert und mit handwerklicher Kochkunst fertigen zu können. Die 90 m² große Küche des Meatery, die sich über drei Etagen erstreckt, wurde dazu mit einem fugenlosen Epoxid-Küchenboden von BARiT ausgestattet.Aufgrund der Fugenlosigkeit reduziert der Epoxidharz gebundene Großküchenboden denjenigen Lärm, der bei einer offenen Restaurantküche durch den Kochbetrieb entsteht. Gäste, die neben der offenen Restaurantküche tafeln, werden weder durch das Klappern des Geschirrs, noch durch das Lärmen von herabfallenden Gegenständen gestört. Im dritten Stock trennt nur eine Wand die Spülküche vom Gastraum. Auch hier herrscht angenehme Ruhe dank eines fugenlosen Küchenbodens. Die Oberflächenstruktur erlaubt eine hohe Rotations- und Drehfreudigkeit, so dass die Kochcrew Hand in Hand im Radius von 360 Grad miteinander arbeiten kann.

Der fugenlose Küchenboden ist porenfrei und bietet höchste hygienische Sicherheit in der Metzgerei, Haupt- und Spülküche sowie in den Lagerbereichen, in denen frische Produkte und feinste Zutaten und Delikatessen lagern. Dazu wurden die Rinnen und Bodenabläufe wasserdicht und ohne störende Fugen eingebaut. Die Hohlkehlen wurden mit den Wandfliesen bündig und glatt von Hand modelliert.Die nougatfarbene Körnung des Terrazzo- und Großküchenbodens wurde speziell für das Meatery entwickelt und spiegelt die warmen Holztöne des Restaurants wieder.

Fugenloser Epoxid-Küchenboden

BARiT lieferte nicht nur den fugenlosen Küchenboden, sondern die komplette Bodenkonstruktion. Zur Reduzierung der Einbauzeit wurde ein Schnellzementestrich verwendet, der innerhalb von 2 Tagen belegreif war. Auf den neuen Estrich wurde eine obere Verbundabdichtung eingearbeitet und darauf der fugenlose Küchenboden aufgebracht. Aufgrund der Schichtdicke von 5 bis 8 mm ist der Küchenboden mechanisch und chemisch hoch belastbar. Ein trinkwasserstabiles und lebensmittelechtes Epoxidharz bindet die einzelnen Granulate zu einer kompakten, griffig-rauhen Oberfläche.Gemäß HACCP wurde für optimale hygienische Sicherheit und Reinigungseffizienz der Küchenboden mit verschiedenen Rutschhemmklassen appliziert. Die Fläche unter der Spülanlage wurde glatt in R 10 eingebaut, dagegen sämtlichen Lauf- und Arbeitsflächen um die Spülanlage wie auch in der Hauptküche rutschhemmend in R 12 mit Verdrängungsraum V 4. Der Wechsel zwischen glatten und rutschhemmenden Flächen bringt zeitliche und hygienische Vorteile.