Examples

  • Hohlraumboden

    Hohlraumboden

Floor construction

Hollow Flooring, Multiple Socket Connection Units, Floor Heating, Navifloor, Synthetic Resin Concrete, Thin Compensation D800, Thin Compensation Type S111, Vitmolit, Vitmopox, Concrete/Screeds
barit boden
barit boden

EINSATZ UND ANWENDUNG

Obere Verbundabdichtungen sowie Bauwerksabdichtungen, die den hohen Anforderungen gegen die chemischen Einwirkungen in nassbelasteten Bereichen wie gewerbliche Grossküchen entsprechen, sind wesentlicher Bestandteil eines wasserdichten, fugenlosen Bodensystems. Abdichtugen, die den Nachweis mit einem allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis (abP) bieten, die nach der Bauregelliste A, Teil II, Nr. 2.50 entsprechen, bieten Bauherrn und Architekten wasserdichte Systemlösungen, die die Abdichtunge im Bodenund Wandbereich regeln. BARiT bietet zum einen die Systemabdichtung, die BARiT® Obere Verbundabdichtung sowie die BARiT ® Bauwerksabdichtung.

 

Quick Info

  • Verwendungsbereich A für nassbelastete
  • Bereiche z.B. Duschanlagen
  • Verwendungsbereich C für nassbelastete
  • Bereiche mit chemischer Einwirkung
  • Beständig gegen Kalilauge
  • Temperatur und Alterungsbeständig
  • Schwer entflammbar Bfl - s1
  • Rissüberbrückend bis 0,2 mm
  • Wasserdicht

Properties

BARiT® Obere Verbundabdichtung ist eine flüssige Abdichtung
auf Basis von Epoxidharz mit einer Gewebeeinlage. Die
Obere Verbundabdichtung dient als Abdichtungsebene und
wird immer im Zusammenhang mit einer Nutzschicht, wie einem
fugenlosen BARiT® Küchenboden in den verschiedenen
Rutschhemmklassen eingebaut.
Die Abdichtung darf im Verwendungsbereich gemäß PG-AIVF
für den Verwendungsbereich A., für direkt beanspruchte
Wand- und Bodenflächen verwendet werden. Dies sind Räume,
wie z.B. die Umgänge von Schwimmbädern sowie
Duschanlagen oder für den Verwendungsbereich C. Dies bedeutet
für direkt beanspruchte Wand- und Bodenflächen, in
denen sehr häufig lang anhanltend nass belastet sind sowie
eine begrenzte chemische Belastung haben, gelten die beiden
Abdichtungen.
BARiT® Verbundabdichtung mit Fliesen ist eine fugenlose
chemisch beständige Abdichtung, die unter sämtlichen Fliesen-
und Plattenbelägen in Kombination mit dem BARiT Fliesenkleber
BARi-Flex eingebaut wird. Wie bei der Oberen Verbundabdichtung
gilt diese Abdichtung sowohl für den Verwendungsbereich
A sowie für den Verwendungsbereich C.
Mit beiden Abdichtungssystemen lassen sich die Übergänge
vom Boden-Wandbereich abdichten. Das wasserdichte Einund
Andichten von Mediendurchführungen, Rohrdurchführungen
sowie das gesamte BARiT® Entwässerungssystem
wie Kastenrinnen, Schlitzrinnen und Bodenabläufe ist durch
beide Abdichtungen geprüft und geregelt.

Type Obere Verbundabdichtung
Bindemittel EP-Harz mit Einlage
Flammpunkt > 100 °C
Verbrauch/m2 1,4 kg/mm
Brandverhalten DIN EN 13501-1 Bfl-s1, schwer entflammbar
Biegezugfestigkeit DIN 1164** > 10 N/mm2
Haftzugfestigkeit DIN EN 24624 > 2 N/mm2
VOC-Emission erfüllt die Anforderungen des AgBB-Schemas
Temperaturbeständigkeit 100 °C kurzzeitig -30 °C bis +70 °C konstant
Chemische Beständigkeit gemäß Beständigkeitsliste und Eigenprüfung
Verarbeitungsbedingungen: relative Luftfeuchtigkeit Restfeuchte des Untergrundes Untergrundtemperatur minimal Untergrundtemperatur maximal 40 - 85% < 3 % 18 °C 22 °C
Aushärtungszeit bei 20°C: Klebefreiheit Begehbarkeit Endfestigkeit Mechanische Belastbarkeit nach 12 Stunden nach 16 Stunden nach 7 Tagen nach 7 Tagen voll belastbar
Aushärtungszeit bei 20°C: Klebefreiheit Begehbarkeit Endfestigkeit Mechanische Belastbarkeit nach 12 Stunden nach 16 Stunden nach 7 Tagen nach 7 Tagen voll belastbar
Bindemittel EP-Harz mit Einlage
Verarbeitungsbedingungen: relative Luftfeuchtigkeit Restfeuchte des Untergrundes Untergrundtemperatur minimal Untergrundtemperatur maximal 40 - 85% < 3 % 18 °C 22 °C
Flammpunkt > 100 °C
Verbrauch/m2 1,4 kg/mm
Brandverhalten DIN EN 13501-1 Bfl-s1, schwer entflammbar
Biegezugfestigkeit DIN 1164** > 10 N/mm2
Haftzugfestigkeit DIN EN 24624 > 2 N/mm2
VOC-Emission erfüllt die Anforderungen des AgBB-Schemas
Temperaturbeständigkeit 100 °C kurzzeitig -30 °C bis +70 °C konstant
Chemische Beständigkeit gemäß Beständigkeitsliste und Eigenprüfung