Bodenkonstruktionen

Bodenkonstruktionen

Natürlich erledigen wir für Sie auch Bodenkonstruktionen. Das Einbringen des Estrichs, Trockenstriche oder Hohlraumböden gehören zu unserem Angebot.

BAUWERKSABDICHTUNG

EINSATZ UND ANWENDUNG

Die Bauwerksabdichtung schützt den Beton vor dem Eindringen von Feuchtigkeit, dies ist bei besonders gefährdeten Bereichen gemäß der DIN 18534-Teil 1 eine konstruktive planerische Lösung. In Lebensmittelbereichen wie auch Grossküchen oder der chemischen Industrie besteht Feuchtigkeit nicht aus klarem Wasser, sondern ist durchsetzt von Fetten, Ölen, Säuren und Laugen. Um die Bewehrung des Betons zu schützen, kann neben der Oberen Verbundabdichtung eine Bauwerksabdichtung als weitere Abdichtungsmaßnahme eingebaut werden. Bei Bodenkonstruktionen mit Hohlboden für nassbelastete Bereiche eignet sich die BARiT Bauwerksabdichtung, um eine Abdichtungswanne einzubauen. Die Bauwerksabdichtung bietet einen hohen Bauwerksschutz. In Kombination mit der BARíT Sensorik lässt sich der Bereich monitoren und wird digital permanent überwacht und erfasst.

Bauwerksabdichtungen nach der DIN 18534 Teil 1 und Teil 3 sind Teil einer ordnungsgemäßen Abdichtung von Innenräumen.  Durch die Klassifizierung von Wassereinwirkklassen W1-I bis zu W3-I werden die Ansprüche an die Abdichtung definiert. Die höchsten Anforderungen stellen dabei nassbelastete Bereiche in Schwimmbädern, gewerbliche Küchen, Lebensmittelindustrie wie auch Waschplätze dar. Eine lückenlose Abdichtung des Innenraums ist umso wichtiger, denn schadhafte Stellen führen zu Undichtigkeiten und somit gerne zu Totalschäden. BARiT hat dazu eine Bauwerksabdichtung entwickelt und zertifiziert. Die Bauwerksabdichtung erfüllt die hohen Anforderungen gegen die chemischen Einwirkungen in nassbelasteten Bereichen. Die Bauwerksabdichtung ist ein wesentlicher Bestandteil des wasserdichten, fugenlosen BARiT-Systembodens und erfüllt mit einem allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis (abP) die regulatorischen Ansprüche. Mit den beiden Abdichtungen der Obere Verbundabdichtung sowie der Bauwerksabdichtung hat BARiT professionelle Lösungen für wasserdichte Bodenkonstruktionen.

 

Quick Info

  • Bauwerksschutz
  • Einbau einer Abdichtungswanne
  • Verwendungsbereich W1-I, W2-I, W3-I
  • Beständig gegen Laugen und Säuren
  • Temperatur- und alterungsbeständig
  • Schwer entflammbar Bfl - s1
  • Rissüberbrückend bis ca. 0,2 mm
  • Wasserdicht mit App-Anbindung
  • digital mit Sensorik zum Monitoren

Optik

Eigenschaften

Die BARiT Bauwerksabdichtung ist eine flüssige Abdichtung auf Basis von Epoxidharz mit einer Gewebeeinlage. Die Bauwerksaabdichtung dient als Abdichtungsebene und wird auf den Beton als Abdichtungsschutz gegen Feuchtigkeitseintritt oder zum Schutz von besonders schützenswerten Räumen eingebaut. Die Abdichtung darf für den Verwendungsbereich A sowie für den Verwendungsbereich C, für chemische Einwirkungen für direkt beanspruchte Wand- und Bodenflächen verwendet werden. Die Bauwerksabdichtung ist für die Wassereinwirkklasse W1-I, W2-I, W3-I als Abdichtung geprüft und zugelassen. Dies sind Räume, wie z.B. die gewerbliche Grossküche für den Verwendungsbereich W3-I, Beanspuchungsklasse C oder öffentliche Duschanlagen mit W2-I. Dies bedeutet für direkt beanspruchte Wand- und Bodenflächen, die sehr häufig und lang anhaltend nass belastet sind.

In der Kombination aus Oberer Verbundabdichtung sowie Bauwerksabdichtung bietet BARiT eine fugenlose mechanisch stabile monolitische Lösung. Das wasserdichte Ein- und Andichten von Mediendurchführungen, Rohrdurchführungen sowie des gesamten BARiT Entwässerungssystems wie Kastenrinnen, Schlitzrinnen und Bodenabläufe ist durch beide Abdichtungen geprüft und geregelt. Im Rahmen unserer Bauleistungen führen wir komplette Bodenkonstruktionen mit allen Abdichtungen aus. Wir arbeiten mit eigenen Mitarbeitern, die dafür geschult sind. 

Bindemittel EP-Harz mit Einlage
Flammpunkt > 100 °C
Verbrauch/m2 1,4 kg/mm
Brandverhalten DIN EN 13501-1 Bfl-s1, schwer entflammbar
Biegezugfestigkeit DIN 1164** > 10 N/mm2
Haftzugfestigkeit DIN EN 24624 > 5 N/mm2
VOC-Emission erfüllt die Anforderungen des AgBB-Schemas
Temperaturbeständigkeit 100 °C kurzzeitig -30 °C bis +70 °C konstant
Chemische Beständigkeit gemäß Beständigkeitsliste und Eigenprüfung
Verarbeitungsbedingungen: relative Luftfeuchtigkeit Restfeuchte des Untergrundes Untergrundtemperatur minimal Untergrundtemperatur maximal 40 - 85% < 3 % 18 °C 22 °C
Aushärtungszeit bei 20°C: Klebefreiheit Begehbarkeit Endfestigkeit Mechanische Belastbarkeit nach 12 Stunden nach 16 Stunden nach 7 Tagen nach 7 Tagen voll belastbar
Aushärtungszeit bei 20°C: Klebefreiheit Begehbarkeit Endfestigkeit Mechanische Belastbarkeit nach 12 Stunden nach 16 Stunden nach 7 Tagen nach 7 Tagen voll belastbar
Verarbeitungsbedingungen: relative Luftfeuchtigkeit Restfeuchte des Untergrundes Untergrundtemperatur minimal Untergrundtemperatur maximal 40 - 85% < 3 % 18 °C 22 °C

Sie haben Fragen zu
unseren Bodenkonstruktionen?

Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+49 711 939291-0

Alternativ können Sie auch gerne über unser Formular Kontakt mit uns aufnehmen:

zum Kontaktformular